Unsere Bücherei Eulalia

Die Entwicklung in unserer Gesellschaft hin zur audio-visuellen Medien hat schon vor einiger Zeit die Diskussion an der Raben–Schule entfacht, ob und wie man das Interesse der Kinder am Lesen wieder stärken kann. Im Mai 1998 nahm die Idee einer eigenen Schülerbücherei Gestalt an. Nach monatelangen Vorbereitungen, z.B. durch die Einrichtung eines geeigneten Raumes, konnte am 20.01.1999 die Bücherei „Eulalia“ ihre Türen öffnen.

Seither arbeiten ehrenamtliche Helferinnen, vorwiegend Mütter, in der Bücherei.

Es gibt einen festen Öffnungsplan, der es jeder Klasse ermöglicht, an einem Vormittag einen Teil einer Schulstunde lang in den vorhandenen Büchern zu schmökern und sich eines zum Ausleihen auszusuchen.

Dabei stehen die Mitarbeiterinnen den Kindern mit Rat und Tat zur Seite. Die KlassenlehrerInnen können zu bestimmten Themen Bücherkisten bestellen, welche dann vom Büchereiteam zusammengestellt und mit in die Klassen genommen werden.

Das Angebot umfasst momentan etwa 2000 Bücher und 100 Hör-Bücher und orientiert sich an den unterschiedlichen Lesebedürfnissen der Kinder: Bilderbücher, Bücher für Leseanfänger, Bücher für Leser, Sachbücher, Märchenbücher, Nachschlagewerke usw.

Besonders der Bereich der Sachbücher, der in Themenbereiche geteilt ist, findet großen Anklang. Das Büchereiteam bemüht sich darum, den Kindern ein attraktives Angebot bereitzustellen und überprüft daher regelmäßig den Bestand auf „Ladenhüter“. Diese werden dann aussortiert, um Platz für „Neuheiten“ zu schaffen. Die Ladenhüter werden einmal im Jahr auf dem Büchereiflohmarkt an interessierte SchülerInnen verkauft.

Die Helferinnen organisieren verschiedene Aktionen, um die Lesekultur an der Raben-Schule zu fördern. Zu jedem Schuljahresbeginn wird für die neu eingeschulten Kinder eine kleine Aktion durchgeführt, um die Schüler mit der Bücherei vertraut zu machen.

Außerdem werden Projekttage rund ums Buch, Wettbewerbe und Lesungen durchgeführt.

Inzwischen haben die Kinder und LehrerInnen die Möglichkeit, spezielle Buchwünsche im  „Wunschbuch“ zu notieren, damit diese bei Neuanschaffungen berücksichtigt werden.

Außerdem werden vor größeren Neueinkäufen die Kinder zu ihren Interessensgebieten befragt.

Im Rhythmus von 2 Jahren wird ein Vorlesewettbewerb für die dritten und vierten Klassen durchgeführt.

 

 

——————-

 

Liebe Eltern,

Lesen bietet wichtige Grundlagen für das gesamte Lernen ihrer Kinder, wie z.B. die Förderung der Spracherziehung und der Kreativität, sowie der Konzentration.

Auch wenn wir heute viele Informationen schneller und aktueller durch das Internet abrufen können, bedeutet das nicht, dass wir auf den Umgang mit dem Buch verzichten müssen.

Kinder erleben über viele Medien einen schnellen Wechsel von Bild und Information, das Buch dagegen bringt etwas Ruhe und lädt ein zum Verweilen, was für die Gesamtentwicklung des Kindes nicht unerheblich ist.

In der Schülerbücherei der Rabenschule sollen die Kinder den Umgang mit Büchereien und Büchern kennenlernen. Wir bieten den Kindern die Gelegenheit, Bücher auszuleihen, bzw. mit dem Ordnungssystem einer Bücherei vertraut zu werden.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir Bücher für die unterschiedlichen Lesestufen anbieten.

Das bedeutet z.B., dass wir darauf achten, dass Kinder aus den ersten Klassen und Leseanfänger altersgemäße Bücher ausleihen können. Für die älteren Kinder und Leser dementsprechend die etwas schwierigeren Bücher.

Um mit dem Ausleihen beginnen zu können, benötigen die Kinder Bibliotheksausweise. Hierfür bekommen Sie mit Beginn des 1. Schuljahres einen Antrag,  den Sie für Ihr Kind ausfüllen und bei den Lehrern abgeben können. Die aktuellen Öffnungszeiten erfahren Sie beim Lehrer Ihres Kindes.

Generell ist es so, dass die Kinder ein Buch für 2 Wochen ausleihen dürfen und wenn nötig, ein Mal verlängern können. Dazu muss das Buch/die CD vorgelegt werden. Danach wird eine Mahnung und als letzter Ausweg in der 4. Woche eine Rechnung für den Neukauf des Buches /der CD geschrieben.

Da es in letzter Zeit extrem häufig vorkam, dass Kinder nur sehr unzuverlässig Bücher zurückgeben und laufend Mahnungen geschrieben werden müssen, haben wir uns dazu entschlossen, dass für zu spät zurückgegebene Bücher pro Woche 50 Cent fällig werden, die bei Rückgabe des Buches bezahlt werden müssen. Dieses Geld wird zur Anschaffung neuer Bücher/CDs genutzt.

Einige Eltern haben uns gefragt, ob sie denn noch Bücher spenden können.

Ja, wir freuen uns auch weiterhin über jede Spende ( Bücher, Comics, CDs). Am liebsten ist es uns, wenn die Bücher nach der neuen deutschen Rechtschreibung gedruckt sind .

 

———————–

 

 

 

Eulalias Benutzungsordnung: 

  1. Jede/r Schüler/in soll nach Möglichkeit nur ein Buch und/oder eine CD ausleihen.
  2. Dazu benötigt jeder einen Leseausweis, der beim Büchereiteam bestellt werden kann.
  3. Der späteste Rückgabetermin (nach 14 Tagen) ist durch einen Stempel im Buch vermerkt.
  4. Sollte dieser Termin durch Krankheit o.Ä. nicht eingehalten werden können, wird das Kind durch eine schriftliche Mahnung zur Abgabe des Buches aufgefordert.
  5. Die letzte Mahnung erfolgt meist auf dem Postweg. Es entstehen 1€ Verwaltungskosten, welche bei Buchrückgabe bezahlt werden müssen.
  6. Wer ein Buch fahrlässig beschädigt, verschmutzt oder verliert, muss den Neuwert der Lekrüre bezahlen.