Wichtig! Wichtig! Wichtig!

EILIG - EILIG - EILIG .....!

Liebe Eltern, Kolleginnen und Kollegen,

um Informationen für die Weiterentwicklung unserer Schule zu bekommen, ist uns Ihre Teilnahme an der Evaluation des Pakts für den Nachmittag wichtig. Dabei sind alle Meinungen gefragt, auch die der Eltern, deren Kinder nicht am Ganztag  teilnehmen, und die der Kolleginnen und Kollegen, die wenig mit dem Pakt für den Nachmittag in Kontakt kommen.

Bitte unterstützen Sie uns bei der Weiterentwicklung unserer Schule, indem sie an der Online-Befragung teilnehmen. Der entsprechende Link zur Online-Befragung ist noch bis Ende Mai freigeschaltet.

 

Eltern:     www.eva-pakt.de/x4dn6          

Pädagogisches Personal:   www.eva-pakt.de/ezz9 

Lehrerinnen und Lehrer:   www.eva-pakt.de/1cin 

 

Für Ihre Teilnahme danken wir recht herzlich!


„Klasse! Wir singen“

Am Donnerstag, dem 12.04., schallte nach der großen Pause „Kookaburra“ als mehrstimmiger Kanon durch die Eingangshalle der Raben-Schule Londorf. Durch den klangvollen Gesang angelockt, schaute die Schulleiterin Monika Holzapfel nach, was da passierte, und landete mitten in der Generalprobe für den Auftritt bei „Klasse! Wir singen“. Dieser Event fand an einem Vormittag vor wenigen Tagen in der Rittal-Arena in Wetzlar statt. Musiklehrerin Frau Susanne Schmidt hatte sich dafür stark gemacht, dass die Kinder der Rabenschule bei diesem hessenweiten Event teilnehmen konnten und hatte alles im Vorfeld organisiert.

 

Die Auswahl der Lieder, die die Kinder eingeübt haben, war enorm abwechslungsreich. Mit vielen Bewegungen, lustigen Texten und sogar englischen Songs waren sie dabei. Englische Songs gefielen der Schulleiterin als Initiatorin des Erasmus+ Projekts der Raben-Schule besonders gut.

 

„Seit zwei Monaten gehören diese Lieder zum Schultag unserer Schüler und Schülerinnen, wie das „Guten Morgen“ zu Beginn des Unterrichts. Sie erzeugen eine entspannte Stimmung und motivieren so die Kinder, sich auf das Tagwerk einzulassen“, erläuterte die Schulleiterin. „Während der Generalprobe am Donnerstag konnte ich nicht anders, als immer wieder aus meinem Büro herauszukommen und dem fröhlichen Gesang zu lauschen. Ich war mir da bereits sehr sicher, dass die Aufführung am Samstag für alle Schüler/innen und die zuschauenden Eltern und Geschwister ein Erlebnis werden würden, das man nicht so leicht wieder vergisst“, sagte sie weiter.

 

Die Kinder, Lehrer und begleitenden Eltern waren tatsächlich total begeistert. 1600 Kinder sagen gemeinsam Lieder, eine super Stimmung herrschte in der Arena. Durch die tolle Lichttechnik wurde diese wunderbare Veranstaltung noch mehr aufgewertet. Passend zu den Stücken tauchte sie die Rittal-Arena in besondere Lichteffekte.

 

Neele berichtete, das beispielsweise beim Lied „Meinen Bieber haben Fieber“ verkleidete Bieber auf die Bühne kamen, beim Lied „Zwei kleine Wölfe“ waren verkleidete Wölfe da! Alles war wunderbar geplant und kindgerecht gestaltet!

 

Die Klasse 3a der Rabenschule wurde zufällig als Background-Chor ausgewählt und hat auf dem Podest in der Mitte der Rittal-Arena hinter der Band gestanden. Das war für die Kinder und natürlich auch für Lehrerin Susanne Schmidt ein tolles Erlebnis, weil sie an der Rabenschule  die Initiatorin war.


Schulfest 2017 mit Musical:

The Raven Song Contest

Hier ist der Link zu einem Kurzfilm über das Musical: http://quizduellforum.de/data/rabenschule/schulfest_2017.wmv

Beim Schulfest der Rabenschule Londorf traten zum Abschlusslied alle Musical-Mitwirkenden gemeinsam auf.

———————————————————

Am 10. Juni fand unser Schulfest statt. Die Besonderheit war die Eröffnung: Ein bilinguales Musical wurde präsentiert, in dem die Kinder ihre Englischkenntnisse unter Beweis stellten.
Seit längerer Zeit wird an der Schule überlegt, wie man die Schüler bestmöglich auf den Übergang in die weiterführenden Schulen vorbereiten kann, besonders in Bezug auf die sprachliche Bildung. Daher stellte die Schule im Winter 2015 einen Antrag auf Aufnahme in ein Erasmus Projekt.
Die Intention war, den Lehrkräften eine Weiterbildung ihrer persönlichen Englischkenntnisse zu bieten, um den Schülern eine noch kompetentere Unterstützung zu bieten.
Im Frühjahr 2016 kam die Genehmigung. Dann war es der Schule möglich, ihren Lehrkörper in acht Fortbildungskursen in England weiterbilden zu lassen: In Englischen Sprachkursen sowie in Musik- und Theaterkursen. Dafür wurde ein Budget von 20 000 Euro zur Verfügung gestellt.
Nachdem in diesem Rahmen bereits die ersten Fortbildungen stattgefunden hatten, entwickelte die Schulleiterin Monika Holzapfel im vergangenen Winter erste inhaltliche Grundlagen für ein Musical, was die Lernerfolge der Lehrkräfte sowie der Schüler präsentieren sollte.
Als erster Schwerpunkt des Erasmus Projektes wurde nun nach monatelanger Arbeit und einem enormen Probenpensum das Ergebnis in Form eines Musicals vorgestellt.
Unter der musikalischen Leitung von Susanne Schmidt und künstlerischer Gestaltung von Kristin Henkel-Kuhn wurde der sogenannte „The Raven Song Contest“ entwickelt. In Anlehnung an den bekannten Eurovision Song Contest wurden verschiedene Schülergruppen durch eine Jury mit Punkten für ihre jeweiligen Darbietungen bewertete.
Das Musical, dessen Präsentation ohne die Unterstützung von Eltern, Kollegen und dem Förderverein, sowie ehrenamtlichen Helfern für die Technik nicht in dieser Form möglich gewesen wäre, bot eine Vielfalt aus mehreren Szenen.
Es verlangte von den jungen Statisten nicht nur Gesang, sondern auch Tanz und Schauspiel – und das nicht nur auf Deutsch sondern auch auf Englisch!
Selbst die jüngsten Teilnehmer performten textsicher das Gelernte. Sie zeigten so, dass sich die Zusammenarbeit mit weiterführenden Schulen sowie die englischsprachigen Fortbildungen ihrer Lehrkräfte gelohnt haben.
Die strenge Punktevergabe und die Verkündung des Siegers waren ebenfalls ein pädagogisch wertvolles Element der Show. Am Ende gewann nämlich nicht nur ein Team, sondern alle sechs, was den Kindern vermittelte, dass keine Mühe umsonst und keiner von ihnen ein Verlierer ist.
Als Abschluss des Musicals schallte es noch einmal laut „We are the World“ durch die Schule, gesungen von allen Teilnehmern des „Raven Song Contest“, was den bewegenden Abschluss der Show darbot.
Nach dem abwechslungsreichen und gelungenen Auftritt nahm das Fest mit Kaffee, Kuchen und Fingerfood seinen Lauf.
Die Kinder durften spielen, auf die Torwand schießen und den Nachmittag angenehm ausklingen lassen. So ging ein erfolgreiches und schönes Schulfest zu Ende.

 

Feierliche Sportabzeichenübergabe

In unserer Schule  fand vor einigen Tagen die Sportabzeichen-Übergabe durch Rudi Ehmig (li) und Sportlehrer Dirk Eller (re) statt. Etwa die Hälfte unserer Schüler von der ersten bis zur vierten Klasse hat das Sportabzeichen erworben. Das Engagement der beiden Lehrerinnen der ersten Klassen wurde gelobt, denn die Kinder waren erst im Sommer in die Schule gekommen und hatten die Bundesjugendspiele nicht mitgemacht. Im Sportunterricht wurden verschiedene Disziplinen erledigt und Kinder, die schon schwimmen konnten, wiesen dies mit einer Bescheinigung des Bademeisters nach. So gelang es neun Kinder aus den beiden ersten Klassen, das Sportabzeichen zu erlangen.
Folgenden Schülern der Raben-Schule wurde das Sportabzeichen überreicht:
Klassen 1, Bronze: Nevio Samuel Becker, Janne Ermel, Paula Krämer, Julia Sophie Meng, Emily Sophie Meßmer, Hannah Neumann, Ansgar Maximilian Steinweg, Romy Zaha. Silber: Waleria Schleining.
Klasse 2, Bronze: Elias Höres und Alina Marie Janes, Bronze: Tristan Pretsch.
Klassen 3, Bronze: Jonas Baetzel und Gheorge Saibel. Silber: Julius Grün, Laurenz Lein, Jonas Müller, Channon Schopf, Julia Stetinger. Gold: Victoria Becker, Adrian Dietz, Finn Feldmann, Moritz Grün, Nele Lich, Tim Rein, Lisa Schleining,  Chantal Schreder, Alea Steidel, Elias Tränkner
Klasse 4, Bronze: Romy Flack, Marvin Queckbörner, Maurice Schneider, Adrian Schomber. Silber: Jonas Brazke, David Gross, Josephine Gröger, Hanna Hartmann, Marlen König, Samuel Scholz. Gold: Emilie Andes, Josie Ermel, Maxim Lotz, Alexander Luft.

Weihnachtspäckchen für Kinder in Not

Die Raben-Schule Londorf beteiligt sich an der Mitmach-Aktion der „Stiftung Kinderzukunft“

Zwei Körbe voller schöner Päckchen, das ist das stolze Ergebnis der Mitmach-Aktion an der Raben-Schule Londorf. Kinder, Eltern, Lehrkräfte und Betreuer füllten Päckchen mit Schulsachen, Spielzeug, Hygieneartikeln, Kleidung und Süßwaren für Kinder in Bosnien-Herzegowina, Rumänien und der Ukraine.
Die Stiftung Kinderzukunft sammelt seit 1995 Weihnachtspäckchen für Waisen- und Straßenkinder sowie Kinder armer Familien in diesen Ländern. Für den Transport der Pakete kamen 26,10 Euro an Spenden zusammen, die von der Koordinatorin der Aktion an der Schule, Frau Sabine Marburger, bei der Sammelstelle der Firma Rinn in Heuchelheim zusammen mit den Paketen abgegeben werden konnten. „Unser Dank geht an alle Mitglieder der Schulgemeinde, die sich an dieser Aktion beteiligt haben“, sagte Schulleiterin Monika Holzapfel.

Stand: 30.04.2018